Schaden.com - Projects * Publishing * for International Contemporary Photography
Ahlam Shibli
Trackers
HC, 24 x 30 cm., o.pp.
Verlag der Buchhandlung Walther König 2007

Edited by Adam Scymczyck, texts by John Berger, Jean-Francois Chevrier, Okwui Enzewor, Rhoda Kanaaneh. Born 1970 in Palestine Shibli belongs to a emerging group of young arabian artists. Her pictures are somewhere inbetween reportage, portrait, installation, and remind us strongly of Yto Barrada´s work from the Strait project.

also visit the artist´s webpage: http://homepage.hispeed.ch/ahlamshibli/default.htm

Im Oberlichtsaal der Kunsthalle Basel präsentiert Ahlam Shibli nun erstmals die komplette Serie Trackers, 2005, die zwischen Januar und Juli 2005 entstanden ist und aus 85 Fotografien besteht. In dieser neuesten Serie dokumentiert die Künstlerin das alltägliche Leben von jungen Palästinensern, die freiwillig in der israelischen Armee, in den so genannten Tracker Units (Spürtrupps/Aufklärungseinheiten), dienen. Diese Einheit wurde von der IDF (Israeli Defense Forces) speziell für die Palästinenser beduinischer Herkunft ins Leben gerufen. Dort werden sie zu Trackers (Spurenleser)
ausgebildet, die in den, von Israel besetzten, palästinensischen Gebieten sowie an den Grenzen eingesetzt werden. Es handelt sich vorwiegend um junge, ungebildete Palästinenser, die oft die Möglichkeit darin sehen, eine gewisse gesellschaftliche Macht oder ein Stück Bauland zu kaufen, wenn sie in der israelischen Armee dienen.